News //

 

Auch wenn die gegenwärtige Krise den Tanz empfindlich getroffen hat und wir alle nicht wissen, was die nächsten Monate bringen werden, haben wir für den Herbst neue Ideen entwickelt.

Beginnen wollen wir am 25. September mit einem einmaligen Event im Kölner Artheater, einer Kooperation des Plattenlabels KOMPAKT, des Artheaters und der Emanuele Soavi incompany. Dort werden sich Wolfgang Voigt, Stefan Bohne und Emanuele Soavi zu einer ganz besonderen Performance-Music-Session treffen, die auch im Live-stream übertragen wird.
Am 1. Oktober wird das für den Kölner Tanzpreis nominierte Stück INVASION / THE OFFENBACH PROJECT das ‚(RH)einfach Festival‘ in der Kölner TanzFaktur eröffnen.
Weiter rheinabwärts in Krefeld wird Emanueles Solo PAN in einer special edition beim Festival ‚MOVE! – Krefelder Tage für modernen Tanz‘ zu sehen sein.
Am 30. Oktober laden wir dann endlich wieder zu Soavis LIVING ROOM in den Freiraum Kultursalon in Köln-Sülz: Der Auftakt zu einem aufregenden Ausstellungsprojekt, für das wir zu unserer großen Freude das RELOAD-Stipendium der Kulturstiftung des Bundes erhalten.

Und es sieht so aus, als könnten wir die meisten unserer ursprünglichen Vorhaben ins nächste Jahr retten.

Das Beethoven-Projekt FLUT – im Rahmen und gefördert von BTHVN2020 – mit dem wir unsere Zusammenarbeit mit der Oper Köln, den Duisburger Philharmonikern sowie den Elektronikkomponisten Wolfgang Voigt und Stefan Bohne fortsetzen, wird nun im September 2021 zur Uraufführung kommen …
auch die NRW-Premiere unserer jüngsten Produktion ATLAS 3 – BluBluBlu (Foto Joris Jan Bos) werden wir erst im Frühjahr 2021 zeigen können. Den Trailer der erfolgreichen Uraufführung bei unserem Koproduktionspartner LOFFT – DAS THEATER in Leipzig gibt es aber schon jetzt und hier … Festivaleinladungen nach Rom und Südkorea wurden für 2021 erneuert.

Für eine Anmeldung zu unserem Newsletter bitte eine kurze Nachricht an presse@emanuelesoavi.de