News //

 

Wir suchen zum 18.01.2021 zur Ergänzung des Teams eine Produktionsleitung (m/w/d) auf Honorarbasis. Arbeitsort ist Köln. In enger Absprache und Zusammenarbeit mit dem Team kümmert sich die Produktionsleitung um Organisation und Koordination von Neuproduktionen, Gastspielen und Wiederaufnahmen. Gemeinsam werden Schwerpunkt-Zeiträume ermittelt, darüber hinaus kann die Arbeit flexibel eingeteilt werden. Gute Englischkenntnisse sollten vorhanden sein. Die neue Produktionsleitung sollte das Team im Umfang von ca. 20-30 Stunden pro Monat unterstützen können, wobei die Stunden abhängig von Schwerpunkt-Zeiträumen flexibel aufgeteilt werden können. Bewerbungen bitte ausschließlich elektronisch bis zum 03.01.2021 an: info@emanuelesoavi.de

____________________________________________

… die Eröffnung unseres Ausstellungsprojekts ACTS in Kooperation mit Ben J. Riepes Düsseldorfer FREIRAUM muss leider noch warten. Aber Alles ist bereit und die Exponate warten auf ihren großen Moment!

Was für ein Jahr – nie zuvor wurden unsere Pläne so auf den Kopf gestellt! Für uns begann 2020 mit zwei Highlights: der Einladung unseres ATLAS-Projekts ‚Any Body Sounds‘ zum Heidelberger TECart Dance Festival und der Uraufführung von ‚ATLAS 3 – Blu Blu Blu‘ im Leipziger LOFFT – DAS THEATER.

Dann änderte sich durch Corona alles, auch unser Alltag und unsere Arbeit. Glücklicherweise sieht es so aus, als könnten wir fast alle ausgefallenen Gastspiele und Projekte 2021 nachholen: die NRW-Premiere von ‚Blu Blu Blu‘, Gastspiele in Rom und Südkorea sowie die Uraufführung des Beethoven-Projekts FLUT – im Rahmen und gefördert von BTHVN2020. Für diese Produktion, im Rahmen derer wir die Zusammenarbeit mit der Oper Köln, den Duisburger Philharmonikern und den Elektronikkomponisten Wolfgang Voigt und Stefan Bohne fortsetzen, steht bereits der neue Premierentermin: 5. September 2021 in der Oper Köln im Staatenhaus 2.

Außerdem haben wir die freie Zeit genutzt, um neue Strategien und Konzepte zu entwickeln. Mit Erfolg! Das Konzept für ACTS brachte uns das RELOAD Stipendium der Kulturstiftung des Bundes ein und mit ‚VOR ORT und UNTERWEGS‘ wurden wir für das bundesweite Förderprogramm TANZPAKT RECONNECT ausgewählt, das Strukturen im Bereich des professionellen Tanzes in Zeiten der Krise stärkt. Zudem erhalten wir für die nächsten vier Jahre weiterhin die KONZEPTIONSFÖRDERUNG TANZ der Stadt Köln. Und, last but not least, werden Julia Franken und Cecilia Gläsker im Auftrag von iDAS NRW unsere Arbeit sechs Monate lang filmisch begleiten. Über all das freuen wir uns sehr!

Auch mit den beiden jüngsten Ausgaben von ‚Soavis LIVING ROOM‘ haben wir digital experimentiert: Nummer XIV – mit Wolfgang Voigt und Stefan Bohne – wurde live gestreamt und ist hier noch online zu sehen; Nummer XV mit dem Performer und Choreografen Cyril Baldy und dem jungen Pianisten/Komponisten Darius Heid haben wir gleich als Film konzipiert, der im Januar wieder online zu sehen sein wird.

Wir freuen uns auf die Zeit, wenn es – mit Live-Kunst und -Begegnungen – wieder richtig kracht, und wünschen Euch und uns Allen gutes Durchhalten auf dem Weg dahin und ein gutes Neues Jahr!
Bleibt gesund!

___________________________________________

Für eine Anmeldung zu unserem Newsletter bitte eine kurze Nachricht an presse@emanuelesoavi.de