News //

Arbeitsresidenz in der Chapelle Sainte Marie / Annonay

Tschüß 2022 …

Mit insgesamt 45 Veranstaltungen war 2022 für Emanuele Soavi incompany ein sehr ereignisreiches Jahr: Besondere Höhepunkte waren das zweiwöchige Jubiläumsprogramm in der Tanzfaktur zum zehnjährigen Bestehen des Ensembles sowie unmittelbar darauf folgend der fulminante Auftakt des Tanzland-Projektes, eine drei Spielzeiten umfassende Kooperation mit dem Landkreis Miltenberg, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

Neben der Wiederaufnahme von ATLAS 3 – BLU BLU BLU gab es in diesem Jahr mit der installativen Performance ORAKEL und dem Doppelabend GEZEITEN zwei sehr unterschiedliche, neue Produktionen. Mit verschiedenen Arbeiten fanden erfolgreiche Gastspiele in Padua, Venedig und Rom statt.

Daneben hat Emanuele Soavi incompany das Jahr über begleitend zu den Vorstellungen ein breit gefächertes Vermittlungsprogramm angeboten und engagiert sich in dem Projekt TOWARDS in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt und dem Werkhaus e. V. in Krefeld.

Unser allerherzlichster Glückwunsch geht an unser langjähriges Ensemblemitglied Lisa Kirsch, die im Rahmen der diesjährigen Verleihung der Kölner Tanz- und Theaterpreise mit dem Darsteller:innenpreis ausgezeichnet wurde – Respekt und Chapeau!

Wir bedanken uns bei allen Kolleg:innen auf und hinter der Bühne für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf neue Projekte mit euch!

Beruflich einen neuen Weg einschlagen wird unsere Produktionsassistentin Magdalena Schmitt – herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung in diesem Jahr.

Zukünftig ebenfalls nicht mehr im Team dabei sein wird unsere geschätzte Kollegin Alexandra Schmidt, bei der wir uns sehr herzlich bedanken für zehn Jahre vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit hinter den Kulissen.

Darüber hinaus geht unser Dank an alle unsere Partner:innen und Förder:innen:
TanzFaktur, ehrenfeldstudios, Mouches Volantes, Kulturbüro / Mediathek / Werkhaus Krefeld, Landkreis Miltenberg und Kulturstiftung des Bundes, Team Bureau Ritter, Kunstsalon, Fonds Darstellende Künste, NPN – stepping out, iDAS NRW, Land NRW, Stadt Köln

und insbesondere natürlich an unser sehr verehrtes und uns liebes Publikum!

… Willkommen 2023

Das Jahr 2023 begannen wir gleich nach Neujahr mit einer dreiwöchigen Probenresidenz in der wundervollen La Chapelle Sainte Marie im südfranzösischen Annonay auf Einladung von Cie La Baraka.

Es wird neue, spanndende Projekte geben mit den Duisburger Philharmonikern sowie dem Musée d’Art Moderne und dem Goethe Institut in Paris und wir freuen uns auf die Wiederaufnahmen von ATLAS 2 – DIALOG OF ONE und THE OFFENBACH PROJEKT.

___________________________________________

Für eine Anmeldung zu unserem Newsletter bitte eine kurze Nachricht an presse@emanuelesoavi.de