VOR ORT und UNTERWEGS – TANZPAKT RECONNECT //

 

Im Rahmen von „NEUSTART.KULTUR. Hilfsprogramm Tanz“, einer Initiative der Beauftragten der Bunderegierung für Kultur und Medien, stärkt die gemeinnützige Kulturorganisation Diehl+Ritter mit TANZPAKT RECONNECT die Strukturen für professionelles Arbeiten im Tanz, die aufgrund der Corona Krise geschwächt wurden.

Emanuele Soavi incompany wurde mit seinem Konzept VOR ORT und UNTERWEGS dafür ausgewählt. Es beinhaltet den Ausbau der Zusammenarbeit mit großen Musik-Institutionen, Orchestern und Elektronikkomponisten in Produktion, Kommunikation und Vermittlung. Für die experimentellen Formate wird eine Repertoire-Strategie in Köln entwickelt und so die Basis für nachhaltige Produktion geschaffen. Zudem sollen neue Partnerschaften für neue Formate auf kommunaler, regionaler und angrenzender internationaler Ebene entstehen, denen gerade in Zeiten, in denen klassische Bühnenformate nur eingeschränkt realisier- und tourbar sind, immer größere Bedeutung zukommt. Zur Realisierung dieser Ziele investiert ESincompany vor allem in den Ausbau der Personalstruktur, um so nachhaltig die künstlerische Qualität, die Sichtbarkeit, die Verwertung und die Netzwerke VOR ORT und UNTERWEGS stärken und weiterentwickeln zu können.

 

 

Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz